Neuregelung Fahrerlaubnisinhaber C1 und C1E

Wegen eines EU-Vertragsverletzungsverfahrens hat das Bundesverkehrsministerium zum 28. Dezember 2016 das Fahrerlaubnisrecht geändert und dabei die Gültigkeit von Führerscheinen der Klassen C1 und C1E (leichte Lkw) auf fünf Jahre befristet. Das bedeutet, dass nur wer erfolgreich eine Gesundheitsprüfung absolviert, erhält künftig eine Verlängerung. Spätestens fünf Wochen vor Ablauf der bisher gültigen Fahrerlaubnis sollten man die Verlängerung bei der entsprechenden Führerscheinstelle beantragen. (mehr …)

Rufnummern für den Notfall

In der Nacht, am Wochenende und an Feiertagen ist bei Erkrankungen, die nicht lebensbedrohlich sind, der ärztliche Bereitschaftsdienst unter der Rufnummer 116 117 (Rufnummern für den Notfall, deutschlandweit, ohne Vorwahl, kostenlos im Festnetz und per Handy) erreichbar. (mehr …)

Änderung der StVO zur Rettungsgasse

Die genaue Bildung der Rettungsgasse ist nun geregelt. Hier nun die Änderung der StVO zur Rettungsgasse.

Der § 11 Absatz 2 wurde wie folgt geändert:

„(2) Sobald Fahrzeuge auf Autobahnen sowie auf Außerortsstraßen mit mindestens zwei Fahrstreifen für eine Richtung mit Schrittgeschwindigkeit fahren oder sich die Fahrzeuge (mehr …)